Erfolgreiche Vermittlung

Lisel



Im neuen Zuhause seit: 30.04.2010


bei: Steffi Philipp

 


Hallo ihr Lieben Tierheimmitarbeiter/innen,

ihr könnt euch sicher noch an mich erinnern, leider gibts von mir kein Foto auf eurer Seite. Ich wurde am 30.04.10 nach Königswalde bei Annaberg vermittelt. Nun will ich euch kurz berichten wie es mir geht:

Es geht mir GUT!!! Ich fühle mich sehr wohl. Ich liebe mein Herrchen und meine zwei Futtertanten, auch mit den kleinen Monstern freunde ich mich so langsam an! Ich hab meiner Familie jeden Tag ein bisschen mehr von meinem Wesen gezeigt, sie freuen sich sehr über mich. Als erstes hab ich mein Katzenklo kennengelernt, dann den Futternapf und dann bin ich erstmal schnüffelnd durch die Wohnung ... Meinen Lieblingsplatz hab ich auch gleich gefunden, ein Sessel mit einen kuscheligen Schaffell drauf - der ist MEINE! Ich bekomme leckeres Futter und die kleinen Monster füttern mir immer mein Lieblingsleckerli - so Stangen, da könnt ich mich blöde fressen, krieg aber leider nicht mehr. Ich hab meinen Leuten auch die Freude gemacht und geh ganz brav in mein Katzenklo, ja ich bin sehr sauber!

Mein Frauchen staunt immer über mich. Ich bin so ruhig und ausgeglichen, noch niemals hab ich meine Krallen gezeigt. Ich bin auch gar nicht so die Spielmietz, sie geben sich viel Mühe, aber irgendwie interessiert mich das nicht so. Gestern hatte ich erstmals meine "5 Minuten" und bin tatsächlich mal kreuz und quer durch die Bude gerannt, darauf hat mein Frauchen schon lange gewartet. Wenn ich allein bin schlafe ich, aber sind dann alle da, da komm ich auch raus und streiche durch die Wohnung und beobachte alles und genieße die Gesellschaft und Streicheleinheiten. Wenn ich gestreichelt werden will, dann zeig ich das auch deutlich, da schmeiß ich mich nähmlich unten hin oder steig auf irgendeinen Schoß. Nun die ersten Tage musste ich mich an die kleinen Monter gewöhnen, aber jetzt gehts schon, ich hau nicht mehr ab und fühle mich auch in ihrer Nähe wohl, nur streicheln lass ich mich von denen nicht. Mein Frauchen passt auch gut auf, dass sie mir nicht auf den Keks gehen.

Am Tag wo ich angekommen bin, hab ich lange Zeit an einer Stelle geschnüffelt, dort ist der frühere Gefährte meiner Familie in den Katzenhimmel gereist. Er war 16 Jahre bei ihnen. Ich hab ihm einen stillen Katzengruß geschickt. Mein Frauchen hat sehr gestaunt, als sie das beobachtet hat und fragt sich, was ich dort wohl geschnüffelt habe - bleibt mein Geheimnis ...

Ich hab auch noch keinen Blödsinn gemacht :-). Ich bin wirkl. sehr brav und umgänglich sagen meine Leute. Ich fahre sogar gern Auto!!! Seit zwei Nächten schlaf ich auch im Bett von meinem jungen Frauchen, dass hat sie sich sehr gewünscht. Ist ja auch schön kuschelig, muss ich schon sagen.

Meine neuen Leutchen sind sich sicher, dass ich bleiben werde, wenn am 30.05.10 die Probefrist abläuft. Ich fühl mich ja auch wohl.

Ich soll euch und dem Wohnungsbesitzer, welcher mich gerettet hat ein ganz herliches Dankeschön aussprechen. Außerdem ist mein Frauchen vom Heim begeistert, sie findet es so toll, dass die Freilaufkatzen auch raus dürfen. Die vielen Katzen fühlten sich sichtlich wohl fand sie.

So, ihr Lieben.
Viele liebe Grüße von Lisel
und Familie Philipp


» hier gehts zu unserer Facebookseite
© Tierschutzverein Stollberg und Umgebung e.V. , Waldfrieden 1 , 09366 Stollberg - Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt