Erfolgreiche Vermittlung

Biene



Im neuen Zuhause seit: 28.08.2006


bei: Simone

 


Hallo, Ihr lieben Tierheimmitarbeiter und Gassi Geher! Erkennt Ihr mich? Ich bin es Eure Biene. Ich wurde Anfang August 2006 an einer Strasse angebunden und ausgesetzt dann ins Tierheim gebracht. Viele von Euch durfte ich durch den Wald ziehen!! Ha, ha, mein Frauchen eingeschlossen .Am 28.8.2006 nahm sie mich dann mit nach Hause. Damals wog ich13kg, jetzt 24kg.Bin eine richtige Dame geworden, die ihr Rudel über alles liebt und beschützt! Geprägt durch die schlechten Erfahrungen, welche ich im Welpenalter gemacht habe, bin ich Fremden gegenüber sehr misstrauisch. Durch meine ängstliche Art, hab ich meinem Frauchen so manche schlaflose Nacht bereitet .Jede Mülltonne, Müllsack, Steinfigur, ja sogar einen zusammengerechten Grashaufen knurrte ich damals an! Aber mit viel Liebe, Ausdauer, Leckerlis und der Unterstützung der Hundeschule Waldblick, versucht man mir den Schrecken vor der Umwelt und fremden Menschen zu nehmen. Da mein Fell schwarz ist und ich immer mit Halti geführt werde, werden wir oft von unerfahrenen Menschen angesprochen .Das ist wohl ein Kampfhund oder Kettenhund??? Viele Menschen verwechseln das Halti mit einem Maulkorb. Einem mit Halti geführten Hund kann man leichter aus einer so genannten Gefahrensituation herausbringen, zum Beispiel durch abbrechen des Blickkontaktes zu einem provozierenden Hund .Man braucht nicht am Halsband zu reisen ,was die Sache noch verschlimmert ,da der Hund denkt sein Gegenüber ( anderer Hund) fügt ihm diese Schmerzen zu. Ebenso kommt es bei richtiger Anwendung zu keinen Verletzungen des Kehlkopfes, Luftröhre oder Halswirbelsäule welche oftmals durch das Reisen am Halsband (Todesangst) entstanden sind. Ich habe mich an dieses, manchmal juckende Ding durch positive Bestärkung (Futter)gewöhnt und Frauchen kann mit mir viel entspannter spazieren gehen! Da ich jetzt einen großen, kräftigen Hundekumpel bekommen habe, gehe ich viel mutiger durch ’s Leben. Ob es beim Tierarzt, beim. Agility oder manchmal die Streicheleinheiten von Fremden sind, Timmy geht voran und ich gehe ohne Probleme mit. Nur einen Nachteil hat mein neuer Hundekumpel, der klaut mir einfach jeden Knochen. Spielen und Schmusen macht mit ihm schon Spaß, aber nur nach meinen Regeln!! Dem Jungspund muss man noch beibringen, wer hier die Hosen an hat! (Ich bin weiblich, bin älter und war zuerst da.) So Ihr liebes, fleißiges Team, wir wünschen Euch noch viel Kraft für Eure aufopferungsvolle Arbeit und sagen Danke, dass Ihr Euch immer so liebevoll um uns und alle anderen Tiere gekümmert habt!!! Liebe Grüsse von Eurer flotten Biene und Familie . Freuen uns schon auf einen Besuch bei Euch.


» hier gehts zu unserer Facebookseite
© Tierschutzverein Stollberg und Umgebung e.V. , Waldfrieden 1 , 09366 Stollberg - Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt